REZEPT: Perfekte Burger Buns

Liebe Freunde des run­den Fleisch­laib­chens, die Suche nach dem Rezept für die per­fek­ten Bur­ger Buns hat end­lich ein Ende! Unsere Reise nach dem ulti­ma­ti­ven Rezept hat uns durch viele Ver­su­che, Fehl­schläge und Rück­schritte geführt. Doch damit ist heute Schluß! Im Brust­ton der Über­zeu­gung freuen wir uns sehr, euch heute das Rezept für die wirk­lich per­fek­ten Bur­ger Buns prä­sen­tie­ren zu dürfen.

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (18)

Zuta­ten (für 9 Bur­ger Buns):

Teig:500g Wei­zen­mehl glatt
1 Wür­fel fri­scher Germ (Hefe)
35g Kris­tall­zu­cker
8g Salz
4 EL Milch
200ml lau­war­mes Wasser
1 Ei
80g zim­mer­warme Butter

Zum Bestrei­chen:1 Ei
2 EL Milch
1 Schluck Wasser
etwas Sesam

Zube­rei­tung

Die Zube­rei­tung ist denk­bar ein­fach. Ver­mengt Was­ser, Milch und Zucker in einer Rühr­schüs­sel und brö­ckelt anschlie­ßend den Germ hin­ein. Danach war­tet ihr 10 Minu­ten bevor ihr das Mehl ein­siebt und alle übri­gen Zuta­ten hin­zu­fügt. Die Arbeit des Kne­tens hat unsere Küchen­ma­schine über­nom­men. Das Kne­ten ist wich­tig, da dabei der Teig mit Sau­er­stoff ver­sorgt und somit fluffi­ger wird. Sobald der Teig geschmei­dig ist, brö­selt ihr noch ein wenig Mehl dar­auf, deckt die Schüs­sel mit einem sau­be­ren Küchen­tuch ab und war­tet 1 Stunde. Der Germteig sollte um das Dop­pelte aufgehen.

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (36)

Da der Teig jetzt schön auf­ge­gan­gen ist, schlagt ihr ihn mit den blo­ßen Hän­den wie­der zusam­men, brö­selt wie­der ein biss­chen Mehl dar­auf, deckt ihn erneut ab und war­tet noch­mal eine Stunde.

Jetzt wird der Teig noch­mal kurz durch­ge­kne­tet und danach formt ihr hän­disch die gewünsch­ten Buns. Wich­tig dabei ist, dass ihr mehlbe­deckte Hände hat und keine run­den Kugeln macht, son­dern die ent­stan­de­nen Teig­ku­geln mit der fla­chen Hand ein wenig zusam­men­drückt. Am bes­ten legt ihr diese dann auf einen Bogen Back­pa­pier aufs Back­blech (kein Grill­git­ter!). Wir haben pro Bun rund 90-95g Teig ver­wen­det — ergibt rund 9 tolle Buns.

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (6)

So und nun noch­mal mit dem Geschirr­tuch abde­cken und wei­tere 10 Minu­ten gehen las­sen. Einst­wei­len kann man schon das Back­rohr auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor­hei­zen. Tipp: Stellt eine feu­er­feste Schüs­sel (zB Kera­mik) mit hei­ßem Was­ser mit ins Rohr, dies sorgt für ein feuch­te­res Klima wäh­rend dem Backen.

Jetzt das Ei mit 2 EL Milch und einem Schluck Was­ser in einem Glas mit der Gabel ver­quir­len und jedes Bun bestrei­chen — ein Sili­kon­pin­sel leis­tet hier gute Dienste. Damit ist sicher­ge­stellt, dass die Bur­ger Buns eine tolle Farbe bekom­men und dass der Sesam, den wir jetzt drü­ber­streuen, auch gut hält :)

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (10) Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (12)

Ab ins Back­rohr bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für circa 16–20 Minuten.

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (16)

Sobald die Bur­ger Buns fer­tig geba­cken sind, lässt ihr sie auf einem Kuchen­git­ter (oder wie hier ver­wen­det auf einem Pra­li­n­en­git­ter) aus­küh­len. Man kann dafür auch das Grill­git­ter aus dem Back­rohr umdre­hen und verwenden.

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (19)

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (25) Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (32) Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (27)

Unser Fazit

Selbst­ge­machte Bur­ger mit selbst­ge­mach­ten Bur­ger Buns sind wirk­lich eine her­vor­ra­gende Sache, die sich sehen las­sen kann. Ab jetzt kau­fen wir keine fer­ti­gen Bur­ger Buns mehr die nach nichts schme­cken und nur brö­seln, son­dern machen sie nur noch auf die oben beschrie­bene Weise selbst. Gefun­den haben wir die­ses sagen­hafte Rezept übri­gens bei bbqpit.de - lie­ben Gruß an die­ser Stelle aus Öster­reich und vie­len Dank für die Inspiration.

Übri­gens: Soll­ten mal tat­säch­lich Bur­ger Buns übrig blei­ben, schme­cken diese auch zum Früh­stück mit But­ter und Honig ganz wunderbar!

Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (39) Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (40) Alpha_Grill_perfekte_Burger_Buns (35)

,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>