REZEPT: Brownies vom Grill — Das amerikanische Original

Brow­nies von Grill? Nach einem aus­gie­bi­gen Haupt­gang darf eines nicht feh­len, ein guter Nach­tisch. Doch warum extra das Back­rohr anhei­zen und den gemüt­li­chen Platz am Grill gegen die Enge der Küche tau­schen? Am bes­ten ist es doch die Rest­hitze der Koh­len zu ver­wen­den um ein paar süße Köst­lich­kei­ten zuzu­be­rei­ten. Des­halb zei­gen wir euch in die­sem Rezept wie ihr mit eurem Gril­ler Ame­ri­can Dou­ble Choc Brow­nies in einer Muffins-Form zube­rei­ten könnt. Das Ori­gi­nal­re­zept stammt von chefkoch.de.

American_Double_Choc_Brownies_800x600

Zuta­ten:

Back­wa­ren:450 g Zart­bit­ter Schokolade
250 g Butter
280 g Mehl
400 g Kristallzucker
6 Eier
1 Hand­voll Walnüsse
Gewürze:1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
2 Packun­gen Vanillezucker
Zube­hör:Muf­fin Backform

Ver­wen­de­tes Grillgerät:

Grill­ge­rät:Weber 57 cm
Gril­l­art:Indi­rekt
Brenn­stoff:Holz­kohle aus Österreich
Grill­dauer:25 Minu­ten
Gar­rau­mem­pe­ra­tur:180°C-200°C

Zube­rei­tung der Brownies

Die Scho­ko­lade klein hacken. Die Hälfte davon mit But­ter schmel­zen. (Wer es sich zutraut kann dies natür­lich gerne direkt am Gril­ler machen. Hier­bei aber bitte dar­auf ach­ten, dass die Scho­ko­lade nicht anbrennt. Für unge­übte Grill-Enthusiasten emp­feh­len wir eher den Ein­satz der Mir­ko­welle oder den Küchen­herd.) Die geschmol­zene Scho­ko­lade ein wenig abküh­len las­sen. Anschlie­ßend das Mehl mit dem Back­pul­ver und dem Salz ver­men­gen. Eier, Zucker und Vanil­le­zu­cker schau­mig rüh­ren und die noch warme Scho­ko­la­den­masse hin­zu­fü­gen. Die Mehl­mi­schung in ein Sieb fül­len, nach und nach der Scho­ko­la­den­masse zusie­ben und alles unter stän­di­gem Rüh­ren zu einem Teig ver­men­gen. Nun die übri­gen Scho­ko­la­den­stück­chen (des­halb auch Dou­ble Choc) inklu­sive der Wal­nüsse unter­he­ben. Die Muffin-Form mit But­ter ein­strei­chen, und die Masse bis circa 1 cm unter den Rand (Ach­tung die Muf­fins gehen wäh­rend dem Backen ordent­lich in die Höhe!) ein­fül­len und dann ab auf den Gril­ler. Nor­ma­ler­weise rei­chen 25 Minu­ten Back­zeit völ­lig aus. Falls ihr aber so unge­dul­dig seid wie wir, könnt ihr mit einem Spieß fest­stel­len ob die Muf­fins schon durch­ge­ba­cken sind. Ein­fach in einer der Muf­fins ste­chen und wie­der her­aus­zie­hen. Wenn kein flüs­si­ger Teig, oder kleine Teig­klümp­chen auf dem Spieß kle­ben, sind die Brow­nies fertig.

Unser Fazit

Ein­fach zuzu­be­rei­tende Nach­speise die aber super lecker schmeckt. Wer sich schon immer gefragt hat was er mit der Rest­wärme des Gril­lens machen soll wenn alle schon satt sind, dem kön­nen wir die­ses Rezept nur emp­feh­len. Ein per­fek­ter Abschluss für jedes Grillmenü.

One comment on “REZEPT: Brownies vom Grill — Das amerikanische Original

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>